PostHeaderIcon Frohe Ostern und Happy Birthday Madi

Hier meine Oster Torte für dieses Jahr:

Osterhasi

 

 

 

 

 

 

Und zu Madis Geburtstag eine iPhone-Torte… als alter apple Fan war das ja mehr als eindeutig welche Art von Torte es werden sollte.

 

Beide mal wieder eine Giotto-Sahne Torte

PostHeaderIcon Die falsche Torte!!

So dieses Mal sollte es was ganz anderes werden…. Bei einer Sendung im TV über die verrücktesten Torten der Welt habe ich etwas gesehen, was ich die ganze Zeit schon mal machen wollte: eine Fleisch-Torte! Diese Torte dort war aus Fleischkäse – zweistöckig mit Frischkäse drum rum – tolle Idee meiner Meinung nach. Nach dem Durchstöbern des WWW nach einem Rezept für Fleischkäse kam ich aber sehr schnell zu dem Entschluss, dass das viel zu kompliziert und aufwendig für mich ist. (Im Kochen bin ich eigentlich eine absolute Null) Doch Dank eines Videos über eine Fleischtorte aus Hack bei einer bekannten Video-Site habe ich eine nicht ganz so schwierige Alternative gefunden.

Da kam mir der Geburtstag eines Freundes, der süsse Torten eh nicht so mag nur Recht. So machten seine Freundin und ich uns  am Donnerstag um 21Uhr ans Werk 4Kg Hackfleisch und 2Kg Kartoffeln zu verarbeiten. Der “Hackbraten” wurde einfach nur in 2 verschieden grosse Springformen gebacken, zusammengesetzt und mit Kartoffelbrei umstrichen… ein Teil mit grüner Lebensmittelfarbe eingefärbt und draufgespritzt, ein paar Radischen zur Verzierung – des wars…  Um 2:30Uhr waren wir dann endlich fertig.. Leider ist der Kartoffelbrei über Nacht so getrocknet, dass er Risse bekommen hat – nun gut ein bissel Schwund ist immer :o )  Aber lecker war sie und hat auch alle Gäste erst einmal in die Irre geführt, da jeder dachte es sei eine Buttercreme Torte..

PostHeaderIcon Willkommen Yari Rafael

Nun hatte ich endlich einen Grund die tolle Baby-Torte von Betty`s Sugar Dreams mal zu machen…. Der kleine Yari hat das Licht der Welt erblickt – nicht wundern auf der Torte hab ich ihn leider noch Jari geschrieben – doch jetzt weiss ichs besser… ;o)

PostHeaderIcon Mickey-Torte zum Geburtstag

So, habe mich mal wieder an meinem ehemaligen Chef versucht – Mickey! Also ich kann euch sagen, das is garnet so einfach – zumindest das Gesicht hin zu bekommen… Werde von Mäusen in schwarz wohl erst mal Abstand nehmen  - viel zu Nerven aufreibend! ;o)

PostHeaderIcon Eine kleine Torte für Zwischendurch

 Eine Torte zum Abschied sollte es werden….  deshalb auch der Engel mit dem Taschentuch in der Hand. Hihi…. Ist mal wieder ein Rotweinkuchen  dieses mal nur mit Kirschen und nicht mit Äpfeln.. Find ich persönlich leckerer… Da mir der Fondant langsam zur Neige geht, hab ich mal wieder einen Marshmallow-Fondant gemacht. Das sind weiche (Mikrowelle) Marshmallows mit Puderzucker vermengt – eine sehr klebrige und irrsinnig süsse Angelegenheit. Aber ich muss sagen, dieser Fondant überzeugt mich nicht wirklich. Zwar hat man dann eine relativ reissfeste Masse, die man auch noch gut dehnen und ziehen kann, aber sie lässt sich nicht wirklich dünn ausrollen und irgendwie ist sie an der Ganache (Schokocreme zw. Kuchen und Fondant als Kleber) auch nicht richtig gut kleben geblieben. Nun ja irgendwie hats dann doch funktioniert und alles in Allem ist dies eine günstige und schnelle Alternative zum gekaufen Rollfondant. Das Rezept zum Marshmallow Fondant:

Marshmallow-Fondant

300g Marsmallows mit 2El Wasser in der Mikrowelle ca 30sec zerlaufen lassen – Achtung kann sehr schnell gehen – immer mal wieder kontrollieren – manche behalten die Form sind dann aber schon weich.     ca 400g gesiebter Puderzucker….  die Marshmallows mit dem Knethaken – am besten Küchenmaschine – und gut der Hälfte des Puderzuckers vermengen. Dann die klebrige Masse mit dem Rest Zucker verkneten.  Etwas Fett (Kokosfett) an den Händen hilft gegen klebrige Finger… Es sollte ein lockerer “Teig” entstehen, der eine ähnliche Konsistenz hat wie gekauter Kaugummi ;o)

PostHeaderIcon Topsy Turvy!!! Wasn das?

Eine meiner Lieblings-Torten-Variationen ist die Topsy Turvy Torte. Beim rumstöbern im Internet bin ich auf diese schiefen Meisterstücke gestossen. Man nennt sie auch MadHatter Torten (nach dem verrückten Hutmacher). Kreativ kann man sich hier völligst auslassen – vor allem schon, weil die meisten so wunderschön bunt sind. Heute habe ich meine 2. Topsy Turvy Torte gemacht- wird auf jeden Fall bei jedem mal einfacher:

Thema war das Musical Tanz der Vampire

Der untere Boden ist eine Sachertorte und oben ein Rührkuchen mit Buttercreme und Erdbeerspiegel. Überzogen mit Fondant – die Schrift ist Eiweißspritzglasur

Meine erste Topsy Turvy war diese hier:

PostHeaderIcon Florida-Torte

So nun ist sie fertig, die Florida-Torte. Der untere Boden ist ein Rotwein-Apfelkuchen und der obere ein Schwiegermutterkuchen (Kirsch-Nuss) überzogen mit Schoko-Ganache und Fondant. Die Deko ist ebenfalls aus Fondant.

Nachdem klar war, was fürn Kuchen unter das Ganze sollte, stellte sich noch die Frage nach der Gestaltung der Deko. Entstanden war erstmal nur eine vage Idee in meinem Kopf – die Torte sollte irgendwas mit Florida zu tun haben.. Meiner Freundin fiel da als Erstes der Flamingo ein – somit war der Grundgedanke, dass da unbedingt ein Flamingo drauf sollte geboren. Nun musste ich mir erstmal ein paar Bilder über Flamingos anschauen, denn eine grobe Vorstellung von dem Tier reichte ja nicht aus.

 

 

 

 

 Nach und nach fielen mir noch 2 typische Tiere aus Florida ein. Das Krokodil und die Seekuh.

 

 

 

 

 Auch Mickey durfte natürllich nicht fehlen.Orangen, Zitronen, Palmen und ein typisches Florida-Nummernschild vervollständigten mein Bild von dem Sonnenstaat.

 
 Doch wie sollte der Untergrund werden?!  Beim überlegen, mit welcher Farbe ich die zwei Kuchen einkleiden sollte, fiel mir auf, dass der untere der beiden viel zu klein ist, um all die Tiere drauf zu bekommen (26er Form). Mir blieb also nichts anderes übrig, als noch mal einen Rotweikuchen in 28 zu backen. Also ich kann nur sagen, so ein Kuchen braucht wirklich ewig bis er abgekühlt ist! Nach ca. 2 Stunden wars nun soweit und ich bestrich beide mit Schoko-Ganache, wobei ich mir dachte, dass auf dem Kuchen noch eine America Flagge fehlt – so lags nahe, die beiden Böden in “Stars and Stripes” zu gestalten. Fondant färben und ausrollen (mega Kraftakt jedes mal) auf den Kuchen, zusammensetzten Deko drauf : Fertig!

 

 

 

 

PostHeaderIcon Was gibt’s Neues:

In den letzten Wochen war es etwas ruhig um meine Torten geworden – es standen auch keine Feiern an und somit war die Gelegenheit für tolle Torten eher gering. Obwohl Gründe oder Gelegenheiten fände ich eigentlich zu Genüge – der erste schöne Tag im Jahr, Wochenende, eine erfolgreiche Woch hinter mich gebracht, und und und..

Wie auch immer nun steht mal wieder ein Geburtstag vor der Tür.. Manchmal gestaltet sich die Motivfindung doch nicht so einfach.  Es sollte ein Thema sein, dass zu demjenigen in irgendeiner Weise passt! Da fiel mir spontan Florida ein – doch wie bringt man das am Besten auf eine Torte? Nun ja ihr werdet es nächste Woche sehen….

PostHeaderIcon Willkommen

Willkommen in Nicole’s Tortenparadies!!

Hier findet Ihr Fotos meiner Torten, sowie News zu meinen neusten Kreationen.

Viel Spass beim Stöbern

Nicole

Neue Torten
Suche
Kategorien