PostHeaderIcon Florida-Torte

So nun ist sie fertig, die Florida-Torte. Der untere Boden ist ein Rotwein-Apfelkuchen und der obere ein Schwiegermutterkuchen (Kirsch-Nuss) überzogen mit Schoko-Ganache und Fondant. Die Deko ist ebenfalls aus Fondant.

Nachdem klar war, was fürn Kuchen unter das Ganze sollte, stellte sich noch die Frage nach der Gestaltung der Deko. Entstanden war erstmal nur eine vage Idee in meinem Kopf – die Torte sollte irgendwas mit Florida zu tun haben.. Meiner Freundin fiel da als Erstes der Flamingo ein – somit war der Grundgedanke, dass da unbedingt ein Flamingo drauf sollte geboren. Nun musste ich mir erstmal ein paar Bilder über Flamingos anschauen, denn eine grobe Vorstellung von dem Tier reichte ja nicht aus.

 

 

 

 

 Nach und nach fielen mir noch 2 typische Tiere aus Florida ein. Das Krokodil und die Seekuh.

 

 

 

 

 Auch Mickey durfte natürllich nicht fehlen.Orangen, Zitronen, Palmen und ein typisches Florida-Nummernschild vervollständigten mein Bild von dem Sonnenstaat.

 
 Doch wie sollte der Untergrund werden?!  Beim überlegen, mit welcher Farbe ich die zwei Kuchen einkleiden sollte, fiel mir auf, dass der untere der beiden viel zu klein ist, um all die Tiere drauf zu bekommen (26er Form). Mir blieb also nichts anderes übrig, als noch mal einen Rotweikuchen in 28 zu backen. Also ich kann nur sagen, so ein Kuchen braucht wirklich ewig bis er abgekühlt ist! Nach ca. 2 Stunden wars nun soweit und ich bestrich beide mit Schoko-Ganache, wobei ich mir dachte, dass auf dem Kuchen noch eine America Flagge fehlt – so lags nahe, die beiden Böden in “Stars and Stripes” zu gestalten. Fondant färben und ausrollen (mega Kraftakt jedes mal) auf den Kuchen, zusammensetzten Deko drauf : Fertig!

 

 

 

 

Kommentieren

Neue Torten
Suche
Kategorien